Javascript ist erforderlich, damit die Anwendung korrekt funktioniert!
Loading

Das kleine Straßen 1×1 -

Verkehrserziehung im Kindergarten vom ÖAMTC

Einmal im Jahr, können alle Schulanfänger, an der Aktion “Sicher auf dem Schulweg” des ÖAMTCs teilnehmen. Welche Punkte besonders wichtig sind wurde mit den Kindern besprochen, ausprobiert und auch trainiert. So ging es um das richtige Verhalten auf dem Gehsteig und beim überqueren einer Straße mit oder ohne Ampel. Anhand von Warnwesten und dem Spiel mit Taschenlampen, konnten die Kinder lernen, wie man sich im Straßenverkehr richtig kleidet und sichtbar macht.

Wir wünschen allen zukünftigen Schulkindern einen guten Schulstart und bedanken uns beim ÖAMTC für ihre alljährliche Unterstützung zum Thema VERKEHRSERZIEHUNG!

Bild enthält, Floor, Flooring, Wood, Hardwood, Interior Design, Plywood, Adult, Female, Person, Woman
Bild enthält, Floor, Flooring, Wood, Hardwood, Indoors, Interior Design, Person, Play Area, Kindergarten, Face
Bild enthält, Floor, Flooring, Wood, Hardwood, Interior Design, Adult, Male, Man, Person, Wheel
Bild enthält, Floor, Flooring, Wood, Hardwood, Person, Lifejacket, Vest, Shoe, Face, Head +4

ARBÖ- Fahrradtag im Kindergarten Fünfingerstrasse

Auch heuer wieder hat die 1-2-3- Challange des ARBÖ im Kindergarten statt gefunden. Dieses Projekt ist eine Fahrrad-Geschicklichkeits-Aktion, bei der es primär darum geht, einen lustigen Parcour möglichst fehlerfrei zu durchfahren. Die Stationen beinhalten eine Gleichgewichtsgasse, eine Wippe, einen Slalom, eine Rumpelpiste sowie einen Zitterbalken. Viele bereits vorhandenen Fähigkeiten im Umgang mit dem Fahrrad konnten an diesem Tag gezeigt und geübt werden. Dazu gehören: Gleichgewicht, rechtzeitiges bremsen und wieder losfahren, Konzentration, Rücksichtnahme, Geschicklichkeit und vieles mehr. Im Rahmen der Challange wird den Kindern auch bewusst gemacht, dass das Radeln nur mit Helm wirklich cool ist und das Tragen einer Warnweste hilft, dass sie von anderen Verkehrsteilnehmern besser und schneller erkannt werden. Zusätzlich wurden auch wichtige Verkehrszeichen sowie die Ampel, Stopptafel, Achtung Zebrastreifen, us.w. besprochen und erklärt.

Am Ende dieses spannenden Tages, gab es für jedes Kind eine Urkunde sowie einen Rucksack vom ARBÖ mit einer Warnweste. Wir bedanken uns bei Frau Claudia Kaiser für ihr tolles Engagement.

Bild enthält, Hardhat, Helmet, Person, Child, Female, Girl, Car, Road, Shoe, City
Bild enthält, Person, Boy, Child, Male, Bicycle, Vehicle, Road, People, Cycling, Wheel
Bild enthält, Adult, Female, Person, Woman, City, Road, Street, Walking, Path, Outdoors
Bild enthält, Helmet, Person, Bicycle, Adult, Female, Woman, Drain, Wheel, Outdoors, Road +2

“Der verschwundene Krapfen” - Kasperltheater in der Kinderkrippe

Was wäre eine Faschingszeit ohne den Kasperl. Die Kinder der Kinderkrippe St. Ruprecht wurden von “Melanies Zwergerlschule” besucht und konnten das Stück: “Der verschwundene Krapfen” sehen, hören und erleben. Wir bedanken uns für die hervorragende Darbietung und freuen uns auf ein Wiedersehen. Ein Dank geht auch an die Gemeinde St. Ruprecht für die finanzielle Unterstützung.

Bild enthält, Speaker, Boy, Child, Male, Person, Female, Girl, Shoe, Chair, Head
Bild enthält, Accessories, Jewelry, Necklace
Bild enthält, Person, Electrical Device, Switch, Furniture

Bald ist es soweit….und das Christkind steht vor der Tür!

Damit das warten auf das Christkind ein wenig leichter fällt, wurden die Krippenkinder und auch die Kindergartenkinder heute bei ihrer Weihnachtsfeier, mit einer wunderschönen Bilderbuchgeschichte überrascht.

In der Krippe wurde die Geschichte: “Der kleine Fuchs sucht das Christkind” von den Pädagoginnen kindgerecht ausgespielt und mit bekannten Weihnachtsliedern umrahmt. Anschließend wurden noch gemeinsam Kekse vernascht.

Mit “Lisas erster Weihnachtsbaum”, tauchten die Kindergartenkinder in die Weihnachtswelt der Tiere ein. Weihnachtslieder aus den verschiedenen Gruppen wurden gemeinsam gesungen und bescherte den Kindern eine besinnliche Zeit. Große Augen konnte man sehn, als das “Christkind” den Weihnachtsbaum der Tiere zum Leuchten brachte.

Bild enthält, Speaker, Adult, Female, Person, Woman, Boy, Child, Male, Girl, People
Bild enthält, Person, Wood
Bild enthält, Speaker, Person, Boy, Child, Male, People, Adult, Female, Woman, Face
Bild enthält, Boy, Child, Male, Person, Female, Girl, Shoe, Kindergarten, Guitar, Glasses +6

Adventstart im Kindergarten St. Ruprecht

Mit dem wunderschönen Theaterstück, “Das Tannenbäumchen”, startete der Kindergarten St. Ruprecht in die Vorweihnachtszeit. Das Mitmachtheater von Quasi-Quasar, entführte die Kinder in die Märchenwelt vom Tannenbäumchen und Lebkuchenmännchen. Die Geschichte handelte von Einsamkeit und Zweisamkeit speziell zur Weihnachtszeit.

Wenige Tage danach besuchte der Nikolaus die Kindergarten - und Krippenkinder. Gemeinsam wurde gesungen und gefeiert und natürlich gab es für jedes Kind ein besonderes Nikolausgeschenk.

Wir wünschen allen noch eine schöne Vorweihnachtszeit.

Bild enthält, Shoe, People, Person, Boy, Child, Male, Female, Girl, Glasses, Crowd
Bild enthält, Person, Clothing, Footwear, Shoe, Blackboard, Flag
Bild enthält, People, Person, Indoors, Crowd, Boy, Child, Male, Adult, Female, Woman
Bild enthält, Adult, Female, Person, Woman, Male, Man, Child, Girl, Crowd, Face +7

30 Jahre Kindergarten St. Ruprecht und ein großes Laternenfest. 120 Kinder feierten in der Pfarrkirche von St. Ruprecht das Fest des Hl. Martins. Stolz trugen die Kinder ihrer Laternen von der Volksschule bis zur Kirche. Mit großer Aufmerksamkeit und Freude verfolgten die Kinder die Feier mit Vikar Johannes Biener. Im Anschluss konnten sich alle bei Tee, Glühwein und Mehlspeise aufwärmen und das Fest gemütlich ausklingen lassen. Dank an alle Helfer und Besucher.

655319b2359dc178c06c66d7
655319b2359dc134766c66d8
655319b2359dc1081e6c66d9
655319b2359dc127046c66da +2

Erntedankfeier im Kindergarten

Das erste besondere Fest im Kindergarten ist das ERNTEDANKFEST. Viel Wissenswertes über Obst, Gemüse und wie verschiedene Nahrungsmittel geerntet werden, wurde in den Wochen davor erarbeitet und vermittelt. Dass wir alle genug zu Essen haben und von der Natur so reich beschenkt werden, ist keine Selbstverständlichkeit und es ist unsere Aufgabe auch schon sehr kleine Kinder dahingehend zu sensibilisieren. Lieder und ein besonders lustiges Theaterstück (Das Märchen vom Rübenziehen), welches vom pädagogischen Betreuungspersonal gespielt wurde, rundeten das Erntedankfest ab. Mit Erntedankkronen und Körbchen gingen die Kinder stolz nach Hause.

049cde4d0e0e35c514830d4e
049cde4d0e0e35c514830d50
049cde4d0e0e35c514830d52
049cde4d0e0e35c514830d54 +4

ARBÖ - Fahrradtag

Die 1-2-3-Challenge des ARBÖ ist ein Fahrrad-Geschicklichkeits-Aktionstag, bei dem es darum geht verschiedene Stationen mit dem Fahrrad zu meistern. Der Parcours beinhaltete eine Geschicklichkeitswippe, eine Gleichgewichtsgasse, einen Slalom und einen Tunnel. Primär geht es darum, spielerisch die Freude und Lust am Fahrradfahren zu wecken und den Kindern Tipps zu geben, wie sie ihr Fahrrad noch besser beherrschen können. Im Rahmen der Challenge wird den Kindern auch bewusst gemacht, dass das Radeln nur mit Helm wirklich cool ist und das Tragen einer Warnweste hilft, dass sie von anderen Verkehrsteilnehmern besser und schneller erkannt werden. Die 1-2-3 Challenge versucht den Faktor Sport, Spaß und Sicherheit spielerisch miteinander zu verbinden. Die Kinder waren nicht nur sehr begeistert, sie waren auch mutig, aufmerksam und rücksichtsvoll mit ihren Rädern, Rollern und Laufrädern. Wir bedanken uns bei Frau Claudia Kaiser, die diesen Tag zu einem Erlebnis gemacht hat und die Kinder auch noch mit einer Urkunde und einem Überraschungssackerl des ARBÖ belohnt hat.

Holz-Zirkus

Endlich war es wieder soweit und der Holz-Zirkus hat mit seiner mobilen Holzwerkstatt, im Kindergarten St. Ruprecht Fünfingerstrasse, Halt gemacht. Mit Hilfe von kindgerechten Werkzeugen, bis hin zur Standbohrmaschine und Schleiftisch, war es den Kindern möglich ein eigenes Werkstück aus Holz anzufertigen. Mit großer Begeisterung haben die Kinder ihre Werkstücke glattgeschliffen, in die richtige Länge gesägt, Löcher gebohrt, geleimt und zum Schluss bemalt. Das Hantieren mit Holz und den dazugehörigen Utensilien und Werkzeugen, ermöglichte den Kindern viele verschiedene Sinneserfahrungen. Auch die Kinder aus der Flurgasse sind zur Holzwerkstatt "gewandert" und haben einen schönen und arbeitsreichen Vormittag erleben können. Wir bedanken uns bei der Gemeinde St. Ruprecht für die finanzielle Unterstützung. Ohne diese wäre das Projekt nicht möglich gewesen.

"Herbert Pregartner Brücke" wurde feierlich eröffnet

Vergangenen Samstag wurde die Südspange nun feierlich eröffnet. Zugleich wurde der Abschied in die Polit-Pension von Bürgermeister Herbert Pregartner gefeiert, der Anfang April sein Amt an (noch) Vizebürgermeister Franz Nöhrer übergeben wird. Pregartner kann auf 24 Jahre im Bürgermeisteramt zurückblicken - und das mit Stolz. "Eine Brücke ist ein Symbol für das Verbindende" Das Herzstück der Südspange, eine 24 Meter lange Brücke über die Raab, wurde dem 70-jährigen gewidmet und im Rahmen der Feierlichkeiten auf den Namen "Herbert Pregartner Brücke" getauft. "Eine Brücke ist ein Symbol für das Verbindende", begann Franz Nöhrer seine Rede, in der er Herbert Pregartner für fast ein Viertel-Jahrhundert als Bürgermeister der Gemeinde dankte. Die prominenten Festgäste durchschnitten das Band und eröffneten offiziell die Südspange. Auch Landesrat Johann Seitinger war unter den prominenten Festgästen und hielt in Vertretung für den Landeshauptmann eine Ansprache. "Das 'Sankt' von St. Ruprecht und Herbert Pregartner passen ja nicht ganz zusammen, denn ein Heiliger war er nicht", begann Seitinger scherzhaft seine Rede. Er bedankte sich bei Pregartner, der mit Stolz auf seine Taten für die Gemeinde zurückblicken kann. Pfarrer Hans Wallner, der bereits seit 20 Jahren in St. Ruprecht tätig ist, weihte schlussendlich die neue Brücke mit Hilfe von Oberministrant Herbert Pregarnter ein. Zum Abschluss stellte Pregartner noch die scherzhaft die Überlegung an, da die Brücke jetzt ja ihm gehöre, könnte er für seine Brücke Maut verlangen, um in der Pension finanziell dann besser über die Runden zu kommen. Millionenprojekt Südspange Vor gut einem Jahr wurde mit dem Bau der Südspange begonnen, die über 700 Meter lang vom Bahnübergang in der Unteren Hauptstraße in der Nähe des Locker-Teich über die neue Brücke in Richtung Ortsteil Fünfing führt. Dadurch wurde vor allem die Fünfinger Straße, die direkt am Kindergarten vorbei führt, und auch das St. Ruprechter Ortszentrum vom Verkehr entlastet. "Bereits nach drei Monaten konnten wir im Bereich des Kindergartens eine Reduktion des Verkehrs um 30% messen", erklärte Franz Nöhrer. Zudem entstand ein neuer Geh- und Radweg und der Bahnübergang wurde umgebaut und mit einer neuen Schrankenanlage abgesichert. Südlich der Südspange entstand außerdem ein neuer "Pumptrack", der vor allem bei Kindern und Jugendlichen sehr beliebt ist.