Javascript is required for the application to be working correctly!
Loading
Latest posts of the Stadtgemeinde

Medienkompetenz für Eltern von (Kleinst)Kindern

Die digitalen Medien haben unser Zusammenleben auf den Kopf gestellt. Eltern sind gefordert, sich in der Erziehung ihrer Kinder mit dem Thema kritisch auseinander zu setzen und auch das eigene Nutzerverhalten zu hinterfragen. Wie können Eltern altersentsprechend ihr Kind begleiten, die analoge Welt behutsam mit digitalen Medien zu erweitern? Ziel dieses Moduls ist es, einen souveränen und gesundheitsfördernden Umgang mit digitalen Medien zu finden.

 

Samstag, 9. März von 8 Uhr30 bis 13 Uhr inFürstenfeld, JuFA

 

Die Teilnahme ist kostenlos und Sie erhalten 8-Städte-Gutscheine im Wert von 30€ bei Ihrer Wohnsitzgemeinde.

Bei Voranmeldung ist kostenlose Kinderbetreuung möglich.

Anmeldung unter

0676/ 73 93 004

www.familiealsbonus.at

Facebook: Fabo – Familie als Bonus

Insta: familie_als_bonus

 

 

Kunst in ungelenkten Bahnen

 

Eine großartige Ausstellung eines großartigen Künstlers zeigt aktuell noch bis einschließlich 7. März die Fürstenfelder Galerie im Alten Rathaus. Unter dem Ausstellungstitel „Gestalten“ präsentiert der seit 2017 in Rudersdorf lebende und aus Wien stammende Künstler Armin Kohl großflächige Bilder und Skulpturen aus Ton, deren signifikantes Erkennungszeichen die auf den kleinsten Nenner gebrachte Form einer ursprünglichen Realität der Figuren ist. Ausdruckskraft und fließende Emotionen verleihen den in ihrem Wesen freundlichen Kunstwerken, die vom Künstler außerhalb der Titelgebung vollends der eigenen Betrachtung überlassen bleiben, eine positiv stimmende Ausstrahlung.

Zur Vernissage konnte Kulturreferent ein kunstsinniges Publikum, darunter Markus Jahn vom Stadtmarketing, Gemeinderat Michael Prantl und Landtagspräsident a.D. Prof. Franz Majcen, begrüßen.

 

Die Ausstellung „Gestalten“ von Armin Kohl kann bei freiem Eintritt bis Donnerstag, 7. März zu den Öffnungszeiten der Fürstenfelder Galerie im Alten Rathaus in der Bismarckstraße 8, DI – SA 10.00 – 12.00 Uhr und 17.00 bis 19.00 Uhr sowie SO 16.00  - 19.00 Uhr, besichtigt werden.

Im Bild: Markus Jahn vom Stadtmarketing, Künstler Armin Kohl und Kulturreferent Gregor Sommer (v.l.).

Alle Hände voll zu tun

 

Die Stadtwerke Fürstenfeld sind ein regionales Top-Unternehmen und haben alle Hände voll zu tun. Aktuell ist eine Position in der Bauleitung ausgeschrieben.

Steirische Bewegungsrevolution

 

Im Juni 2023 wurde für die Steiermark eine „Bewegungsrevolution“ ausgerufen. Ziel der österreichweit bisher einmaligen Initiative ist es, zu mehr Bewegung im Alltag zu motivieren, damit die Steirerinnen und Steirer durch Fitness länger gesund bleiben und mehr gesündere Lebensjahre genießen können. Im Rahmen der Aktion des Gesundheitsfonds Steiermark, umgesetzt von den drei Sportdachverbänden ASKÖ, ASVÖ und Sportunion, machte man sich auf die Suche nach der „Bewegtesten Gemeinde der Steiermark von 14. November des Vorjahres bis zum 14. Februar 2024. Aber noch stehen die Sieger nicht fest.

 

Unter dem Motto „Bewegteste Gemeinde 2.0 – Aktiv durch die Fastenzeit“ gibt es von 15. Februar bis einschließlich Karsamstag, 30. März für die Kommunen und auch für Privatpersonen erneut die Möglichkeit, am Sport- und Gesundheitsprojekt teilzunehmen. Für ausgewählte Projekte werden Fördermittel zur Verfügung gestellt, auch Gutscheine und sportliche Preise, wie ein Bewegungsprojekt im Wert von 5.000 Euro für die „bewegtesten“ Gemeinden im Land in drei Kategorien – abhängig von der Einwohnerzahl - winken.

 

Erfolgreich Bilanz über die bisherigen sieben Monate seit Beginn der Bewegungsrevolution wird aktuell landesweit bei einer „Tour de Steiermark“ mit einem „bewegten Revolutionsgespräch“ gezogen. Für den Bezirk Hartberg-Fürstenfeld fand dieser Austausch in der Fürstenfelder Kletterhalle statt. Fürstenfelds Sportausschussobmann Finanzstadtrat Christian Sommerbauer konnte dazu den Landesrat für Gesundheit, Pflege und Sport, Dr. Karlheinz Kornhäusl, SPÖ Landtagsklubobmann Hannes Schwarz, seitens der Initiative „Bewegungsrevolution“ die Bad Waltersdorfer Fitness- und Gesundheitstrainerin  sowie „Bewegungsrevoluzza“ für den Bezirk, Mag.a Gabi Ruthofer, den Präsidenten des ASVÖ Steiermark DI Christian Purrer und den Geschäftsführer des Gesundheitsfonds Steiermark, Dr. Bernd Leinich, MBA im JUFA Resort willkommen heißen. Mit Bürgermeister Stefan Wilhelm nahm auch ein Vertreter der Marktgemeinde Ilz am sportlichen Treffen teil.

 

Nähere Informationen zur „Bewegungsrevolution“, den Teilnahmemöglichkeiten, Kursen und Projekten: www.diebewegungsrevolution.at

 

Im Bild: SPÖ Landtagsklubobmann Hannes Schwarz, Landesrat Dr. Karlheinz Kornhäusl – Ressort Gesundheit, Pflege und Sport, Mag.a Gabi Ruthofer – Fitness- und Gesundheitstrainerin sowie „Bewegungsrevoluzza“, Klettercoaches des Alpenvereins Fürstenfeld, Sportausschussobmann Finanzstadtrat Christian Sommerbauer, der Ilzer Bürgermeister Stefan Wilhelm, Dr. Bernd Leinich, MBA – Geschäftsführung Gesundheitsfonds Steiermark, ASVÖ Steiermark Präsident DI Christian Purrer (v.l.) in der Kletterhalle Fürstenfeld.

Heringsschmaus erstmals in modischem Ambiente

 

Schon traditionell steht der Aschermittwoch in Fürstenfeld im Zeichen der regionalen Wirtschaft. Der Wirtschaftsbund Hartberg-Fürstenfeld lud zum Netzwerker-Heringsschmaus am Aschermittwoch diesmal in die Fürstenfelder Innenstadt in das Modehaus Höllerl. Wirtschaftsbundobmann Christian Sommerbauer konnte dazu - gemeinsam mit Organisationsreferentin Simone Pfeiffer, BA, MA sowie den „Modemacher-Gastgebern“ Helene und Georg Höllerl rund 70 Unternehmerinnen und Unternehmer aus dem Raum Fürstenfeld, aus dem Norden des Bezirks und aus dem Burgenland begrüßen. Der Einladung waren ebenso Bürgermeister Franz Jost, Vizebürgermeister Roland Gogg, Landtagsabgeordneter Hubert Lang, ÖVP Bezirksgeschäftsführer GR Stephan Schneider, Gemeinderat Thomas Gaber, Impulsregion Fürstenfeld Geschäftsführer und Standortmanager DI Franz Kneißl, Stadtwerke Direktor DDI Dr. Franz Friedl, GR Markus Jahn vom Stadtmarketing Fürstenfeld, Mag.a Verena Sorger von der Amtsdirektion sowie Bürgermeister a.D. Dr. Günter Höllerl gefolgt.

WB Bezirksobmann Christian Sommerbauer zeigte  sich erfreut über die große Anzahl an Wirtschaftstreibenden, die diesen Traditionstermin zur alljährlichen Netzwerkpflege der Unternehmerschaft wahrgenommen hatten. Als positives Signal dafür, dass sich „Leistung lohnen muss“, wertete der Bezirksobmann die gesetzliche Verankerung der Steuervergünstigung ab 2024 von 18 Überstunden anstatt wie bisher 10 Überstunden. Hinsichtlich der öffentlichen Verkehrsanbindung des Wirtschafts- und Tourismusraums Oststeiermark kritisierte Christian Sommerbauer, dass die Region durch eine drohende Einstellung des Personverkehrs und eine Tonnen-Beschränkung des Güterverkehrs in seiner wirtschaftlichen Weiterentwicklung ins Hintertreffen geraten könnte.

Landtagsabgeordneter Hubert Lang nannte als erklärtes Ziel der Regionalentwicklung die Dynamik der Region in allen wichtigen Bereichen bestmöglich aufrecht zu erhalten. 

Bürgermeister Franz Jost berichtete über die jüngsten Stadtentwicklungen: „Wir stehen in Verhandlungen und erwarten neue Betriebsansiedelungen sowohl im Industriegebiet „Jahnstraße“ als auch im Gewerbegebiet an der S7 und im Tourismussektor. Mit dem größten Holzvergaserwerk Österreichs, den Photovoltaikanlagen und der geplanten Nutzung von Geothermie schwebt mir künftig auch ein Energietourismusprojekt in Fürstenfeld vor. Wir tun alles, um die Wertschöpfung in der Stadt zu halten!“

Schließlich nutzten die Unternehmerinnen und Unternehmer den Vormittag beim Genuss eines ausgezeichneten Heringsschmaus-Buffets zu persönlichen Gesprächen und einem Austausch über wirtschaftliche Belange.

Umleitungen im Abschnitt „Stadtbergenweg“

 

Aufgrund des aktuellen Wasserleitungs- und Fernwärmenetz-Ausbaus entlang des Stadtbergenweges wird im Bereich „Pflanzenwelt Langer/Evangelischer Friedhof“ die Verkehrsführung ab 19. Februar 2024 für rund sechs Wochen der Baustellensituation angepasst.

 

Stadtauswärts wird der Verkehr über die „Hölderlinstraße – Buchwaldstraße -Mozartstraße“ umgeleitet. Die „Pflanzenwelt Langer“ ist über diese Route zu erreichen.

 

Stadteinwärts wird der Abschnitt des Stadtbergenweges ab dem Kreuzungsbereich Welsdorfweg/Mozartstraße entlang von „Pflanzenwelt Langer/Evangelischer Friedhof“ als Einbahn geführt.   

Gemeinsam endlich einmal anders sein

 

Der Narr erwacht und schaut sich um. Die größte Bezirksstadt Fürstenfeld liegt ihm heute zu Füßen. Ab 13.30 Uhr ist die Thermenhauptstadt Maskerade. Die Stadt ist schrill bis alle Masken fallen.

 

Fürstenfeld schaut tief ins Narrenkast’l

 

Am Faschingsdienstag, 13. Februar, ab 13.30 Uhr krönt sich die Thermenhauptstadt Fürstenfeld wieder als die Faschingshochburg der Region. Eine bunte Wagenkolonne voll schriller Narren setzt sich vom Grazer Platz Richtung Innenstadt in Bewegung. Es verspricht ein farbenfrohes Spektakel zu werden, der trübe Alltag fällt dem Vergessen anheim, ganz Fürstenfeld öffnet die Tore und schaut keck gelaunt in die unberechenbaren Strudel und Untiefen des Fürstenfelder Narrenkastl‘s. Hereinspaziert, hereinspaziert!

 

Fürstenfeld ist „Best Practice“!

 

Zur Stärkung und Aufwertung steirischer Orts- und Stadtkerne in Gemeinden bis zu 30.000 Einwohnern werden erstmals von Seiten des Landes Steiermark über die „Ländliche Entwicklung“ Fördergelder aus EU-Mittel zur Sanierung und Revitalisierung bestehender, nicht oder nur wenig genutzter Gebäude in Zentren zur Verfügung gestellt. Zur gemeinsamen Präsentation dieser Investitionsförderschiene wählten die für das Lebensressort zuständige steirische Wohnbau- und Agrarlandesrätin Simone Schmiedtbauer und der steirische SPÖ Klubobmann Hannes Schwarz das beispielgebend und ob des geschichtsträchtigen Bestands behutsam revitalisierte, ehemalige Tabakfabrik-Gelände in Fürstenfeld. Dort wird mit dem heutigen „Ärztezentrum Thermenland“ im Erdgeschoss die medizinische Versorgung einer gesamten Region im niedergelassenen Bereich gewährleistet. Mit über 80 Wohnungen in den Obergeschossen der Gebäude wurde zudem leistbarer Lebensraum in schönster historischer Zentrumslage und in Neubauqualität geschaffen.

 

Architekt DI Friedrich Ohnewein erläuterte bei einer Führung durch das 1,8 Hektar große Areal die Schritte des umfassenden Revitalisierungsprozesses unter strikter Einhaltung der Denkmalschutz-Richtlinien, mit dem 2018 gestartet worden war. Die für die Wiederbelebung des „Stadtteils Fabriksgasse“ erforderliche Verkehrserschließung erfolgte durch die Stadtgemeinde Fürstenfeld.

 

Landesrätin Simone Schmiedtbauer zeigte sich beeindruckt: „Dieses mustergültig umgesetzte Bauprojekt zeigt, wie Orts- und Stadtkerne ressourcenschonend wieder zum Leben erweckt werden können. Das ist es, wo wir in der Steiermark im ländlichen Raum hinwollen. Wir hoffen, dass viele diesem Fürstenfelder Beispiel folgen!“ SPÖ Klubobmann Hannes Schwarz ergänzte, dass die Thermenhauptstadt mit dem   Ärztezentrum auch in der Gesundheitsvorsorge beispielgebend war.

 

Beim Rundgang wurde von den beiden Landespolitikern ebenso der City Parkplatz II in der Feistritzgasse näher unter die Lupe genommen. Das beachtliche Parkplatzangebot mit Lift und damit barrierefreiem Zugang zu Ärzten und Therapeuten sowie unmittelbar in das Stadtzentrum wurde als zusätzliche positive Infrastrukturmaßnahme hinsichtlich angepeilter Ortskernbelebungen sehr begrüßt.

 

Der aktuelle Fördercall ist mit insgesamt 1,3 Millionen Euro dotiert. Die Einreichung von Förderanträgen kann von 15. Februar bis einschließlich 17. Mai 2024 über die digitale Plattform der AgrarMarkt Austria (AMA) erfolgen. Je Sanierungsprojekt werden bis zu 65 Prozent der förderfähigen Kosten bis zur maximalen Höhe von 150.000 Euro ersetzt, die Maßnahme richtet sich an Gemeinden, Privatpersonen und Firmen bei der Instandsetzung leerstehender oder zu wenig genutzter Bausubstanz. Ein Ziel dabei ist auch, künftig die Nutzungsmöglichkeiten von Erdgeschossflächen zu optimieren, etwa durch Dienstleistungsangebote, Arztpraxen oder Begegnungsräume.

 

 Im Bild: Architekt DI Friedrich Ohnewein, ÖVP Landesrätin Simone Schmiedtbauer und SPÖ Klubobmann Hannes Schwarz (v.l.) bei der Vorstellung der neuen Orts- und Stadtkernförderung des Landes im Hof des Fürstenfelder Gesundheitszentrums Thermenland.

Altenmarkter Narrenkast’l open air

Der Altenmarkter Feit‘l Club lud wieder zum traditionellen Knödelschießen in der Altenmarkter Mittergasse. Zur Open-Air Gaudi konnte Ortsvorsteher Finanzstadtrat Christian Sommerbauer wieder eine bunte Mischung an Teilnehmerinnen und Teilnehmern sowie Zaungäste und Schaulustige begrüßen. Rund um die „Durscht-Insel“ und entlang der Asphaltbahn erblühte ein gemütlich-dörflicher Faschingsnachmittag.

+1
All
Offizielles
Angebote
Bildung
Essen & Trinken
Jobs
Tourismus
Vereine

Tischtücher in div. Ausführungen und Farben 🥰
Super pflegeleicht, einfach abwischbar und schützt den Tisch vor Kratzern oder anderen äußerlichen Einflüssen 💪🏻

+5

♻️Wo gearbeitet wird, fallen Späne... 👉

...und dies haben wir uns mit einem Upcycling Produkt, bestehend aus anfallender Holzspäne unserer Holzwerkstatt, sowie recycelten Wachsresten🕯️zu nutze gemacht, gemeinsam haben wir daraus die beliebten "Feuerzwerge" gefertigt.🔥♻️

Die Produktion dafür ist bereits wieder voll im Gange! 🏭🙌

Geeignet sind diese äußerst praktischen Feuerzwerge als Anzündhilfen für Kamin, Grill, Kachelofen, Holzherd oder Lagerfeuer! 🏕️🔥🪵

➡️Hast auch du Zuhause Kerzen-/Wachsreste 🕯️ herumliegen und weißt nicht, was du damit anfangen sollst? Dann bringe diese gerne zu uns und leiste einen wertvollen Beitrag zu diesem tollen Upcycling Produkt 🙏🌳💪 Wir freuen uns auf deinen Besuch! 😊

#Upcycling #Nachhaltigkeit #Feuerzwerge #Öko #Recycling #Kamin #Grill #Kachelofen #Holzherd #Lagerfeuer

+1
Modehaus Roth
3 hours ago

💐Modefrühling bei Roth💐

Samstag, 9. März 2024

von 09:00 bis 13:00 Uhr: Modebrunch

11:00 Uhr: Mode-Vorführung

• Die neue Damenmode

• Wir präsentieren Ihnen die neueste Mode für jeden Anlass

• Snacks • Drinks • und beste Unterhaltung bei Mode Roth Fürstenfeld 😃

Für mehr Komfort in Deinem Zuhause 🔝
Richtig coole und gemütliche Sitzgarnituren in div. Ausführungen, Größen und Farben findest Du bei OBI Fürstenfeld 🧡

Der Frühling ist auch bei unserer Nachtwäsche eingekehrt🌼! Florale Muster und feines Viskose-Material sorgen für einen angenehmen Schlaf-egal ob im Nachthemd oder Pyjama😉💚! Fühl dich wohl mit Palmers🌷.

Modehaus Roth
7 hours ago

🔴MODE IST ROTH🔴……oder Pink 🩷

Perfekt für den Frühling: Die Steppjacke macht nicht nur eine gute Figur, sondern ist Dank der leichten Wattierung auch angenehm warm. Der großzügige Stehkragen harmoniert perfekt zum verkürzten Raglan-Armel und setzt zudem ein modisches Statement. ❤️

#moderoth #modeistroth #gognas #neuestadtfeldbach #leibnitzlädtein #hatriceinkaufspark #schaufenstergleisdorf #ffdiestadt #schonschön #unsereinnnenstadthats

💙 Unser neues Video mit kessen Curvy- Style Teilchen ist ab sofort ONLINE und nach schaubereit in unsrer FASHION APP.

Natürlich findest du dort, wie gewohnt, alle Teilchen mit allen Infos gleich zum DIREKT NACH HAUS BESTELLEN!

Viel Freude damit!

Dein ModeTeam by

💋 Manu*

😃😃Mittwoch 😃😃

Geteilte Freude ist doppelte Freude sagt man deshalb gibt's die köstlichsten riesigen Kakaowuchteln von der Bliemel Oma 😋😋😋😋😋😋😋😋😋

Wir freuen uns auf Euer Kommen im Genussladen Altenmarkt 🙋‍♀️